DAS UNTERNEHMEN
AKTUELLES & EVENTS
LIEFERPROGRAMM
FACHBEGRIFFE
BESTELLUNGEN
KONTAKT
SUCHE
ÜBERSICHT
IMPRESSUM

Cracken

Die Spaltung von Kohlenwasserstoffmolekülen (Kohlenwasserstoff) bei Temperaturen über 360°. Es gibt verschiedene Crack-Verfahren:
  • Thermisches Cracken: Umwandlung schwersiedender Kohlenwasserstoffe (z. B. schweres Heizöl) in leichtsiedende (z. B. Benzine und Mitteldestillat)
     
  • Steamcracken (Dampf-Crackverfahren): wird in der Petrochemie angewandt zur Herstellung von ungesättigten Gasen (z. B. Ethylen, Butylen, Butadien). Aus den Kohlenwasserstoffen z. B. des Benzins werden unter Zusatz von Dampf chemische Rohstoffe gewonnen.
     
  • Katalytisches Cracken: schonender als das thermische Cracken, daher kann etwa bei Atmosphärendurck und mit niedrigeren Temperaturen gearbeitet werden.
     
  • Hydrocracken: ein katalytisches Spaltverfahren in Gegenwart von Wasserstoff und bei einem Druck von etwa 100 Atmosphären. Je nach Katalysator und Betriebsbedingungen kann das Ausgangsmaterial bei diesem Verfahren fast ausschließlich in Benzin oder vorwiegend in Dieselkraftstoff oder leichtes Heizöl verwandelt werden.